Museen und historische Stätten


 

5.1. Das Historische Rathaus zu Köln

Die alten Räume des Hauses der Bürger dienen heute festlichen Hochzeiten. Früher nutzte sie der Rat des reichsfreien Köln für Sitzungen und repräsentative Empfänge der deutschen Könige. Lernen Sie auf dieser Besichtigung außer der historischen- die moderne Gestaltung des Rathauses kennen.

Dauer 1 Stunde


 

5.1.1. Der Hochweise Rat und die jüdische Gemeinde

Rathaus und Mikwe (Rituelles Kultbad)


 

5.2. Kölnisches Stadtmuseum im Zeughaus

Orginale Stücke aus der Vergangenheit beweisen, welch langer Weg es zu den Selbstverständlichkeiten unseres täglichen Lebens von heute war. Themen Ihrer spannenden Führung zu den geschichtlichen Entwicklungen und Umbrüchen in Köln sind:


 

5.2.1. Von der Herrschaft des Erzbischofs zur Reichsfreiheit

Aufstände gegen den alten Herrn machen Köln unabhängig im Handel und in der Politik

Bedeutender, fürstlicher Reichspolitiker ist der Erzbischof bis zum Ende unter den französischen Revolutionstruppen. Rund 600 Jahre vorher jedoch hat er schon den Einfluß über Köln verloren. Beispielhaft dafür steht die Schlacht von Worringen. Als der Stadtrat dann selbst regiert, kommt es weiterhin zu Aufständen der Bürger, so der Weber, so der Zünfte. Später rollen die Köpfe des Goch und des Gülich. Diese Führung im Zeughaus wirft Schlaglichter auf die blutigen Streitigkeiten um Macht, Wohlstand und Selbstbestimmung.


 

5.2.2 Nicht nur Glanz und Gloria

Die Preußen in Köln

In den rund 100 Jahren, die sie im Rheinland herrschen, erreichen die Könige der Hohenzollern in der Stadt zahlreiche Verbesserungen. Die Kölner Bürger schreiben solche Neuerungen lieber ihrer eigenen wirtschaftliche Kraft zu, die sie zu den führenden Städten des Reichs macht. Das Verhältnis der Bürger zu ihren Herren ist also ein gespaltenes. Versucht nicht der König anfangs Köln zur Provinzstadt herabzuwürgen? Die Zeichen der Zeit weisen noch Richtung Revolution, - bis man sich dann dem Hurra-Patriotismus ergibt.

Diese Führung im Stadtmuseum zeigt dem Besucher außerdem, seit wie kurzer Zeit die Bequemlichkeiten der Moderne bestehen.


 


5.3.Wallraf-Richartz Museum/Sammlung Corbout (WRM), Galerie Alter Meister

5.3.1.„Von Lochner zu Rubens bis Friedrich und Leibl“

Ausgewählte Werke Alter Meister aus den Epochen der Kunstgeschichte

Diese Führung spannt einen weiten Bogen von den mittelalterlichen Tafeln zu den schwelgenden Gemälden des Barock bis hin zur beginnenden Moderne. Im Laufe der Kunstgeschichte werden nach und nach immer neue Themen darstellenswert. Der Künstler verhilft dem Zeitgeschmack zum Durchbruch und er überwindet Alt-Hergebrachtes. Klingende Namen und berühmte Werke sind im Wallraf-Richartz Museum zu bewundern. Diese Führung begleitet den Besucher auf eine Zeitreise durch die Epochen der Kunst.


 

5.3.2. „Vom heiligen zum weltlichen Köln in der mittelalterlichen Malerei“

Die Kölner Malerschule und ihr Ausklang

Der Reichtum der christlich geprägten Handelsmetropole Köln schlägt sich in der Pracht der Altäre nieder. Sie sind für die Kirchen geschaffen worden oder zur frommen, privaten Andacht der Patrizier. Im Wallraf-Richartz Museum finden sie sich wieder, zur Betrachtung des erstaunten Besuchers auf einer Führung.

Bilder mit dem Panorama Kölns geben Zeugnis vom Aussehen der Stadt vor hunderten von Jahren. Ein berühmter, und der erste bekannte Name unter unbekannten Künstlern, ist Stefan Lochner, mit seiner Madonna und dem Gericht. Trommler und Pfeifer von Albrecht Dürer sehen wir, als spielten sie zum Abschluß unseres Besuchs im WRM.

Die Führung stellt Inhalte, Besonderheiten und Höhepunkte der gotischen Malerei bis in die Renaissance um 1550 dar.


 

5.4. Museum Ludwig (ML) / Sammlung Haubrich, Kunst der Moderne

„Schwelgen in den Farben des Lebens“

Künstlerischer Ausdruck seit dem Expressionismus in ausgewählten Werken


 

5.5. Schnütgen-Museum

Prachtstücke mittelalterlicher Kunst

Nach der Renovierung und der Erweiterung der Ausstellungsräume erstrahlen die Bestände an Stein- und Holzskulpturen, an Glasfenstern, Paramenten und Goldschmiedearbeiten in neuem Glanz. Aber wie eh`und je` fördert der alt-ehrwürdige Kirchenraum von St. Caecilia die Wirkung der mittelalterlichen Künste. Das Großkreuz aus St.Georg gehört zu den Berühmtheiten. Oder : entdecken Sie die kleinteiligen und feinen Schnitzereien am Elfenbein-Kamm des Hl.Heribert.

Dauer 1 ¼ Stunden


 


 

5.6. Schokoladenmuseum Köln

Wer könnte ihr widerstehen, der süßen Versuchung, wenn sie sich anbietet ? ...der Schokolade ! Im Kölner Schokoladen-Museum können Sie sie an einem Brunnen in flüssiger Form probieren. Das Museum ist auch ein Genuß ! Es ist hervorgegangen aus der Kölner Traditions- und Weltfirma Stollwerck. Anschaulich dargestellt wird die Botanik des Kakaobaumes, die Verarbeitung der Bohne und ihre Bedeutung bei den Naturvölkern und in der Welt. Ich begleite Sie auf dieser Führung ebenso durch das Tropenhaus und zu den laufenden Maschinen der Schokoladenproduktion.

Dauer 1 ¼ Stunden

Köln-Besichtigungen  | thomas_ernstfrank@web.de
Google Analytics